Gestaltungsregeln für Mineralguss – Aufstellung


Das Aufstellen des Maschinenbettes auf Keilschuhe oder andere Nivellierelemente erfolgt mittels eingegossener Stahlteile, welche in der Regel an der Eingießseite platziert sind. Bei der Dimensionierung muss auf die Einhaltung der zulässigen Flächenpressung des Mineralgusses geachtet werden. Alle Aufstellelemente werden formschlüssig im Mineralguss verankert.

Fußplatte mit Tasche
Fußplatte mit Tasche

Die Fußplatte mit Tasche ermöglicht das Anschrauben von Maschinenschuhen von
oben sowie das Durchschrauben auf den Hallenboden. Bei der Auslegung ist auf
die maximal zulässige Flächenpressung als auch auf genügend Freiraum für den
Gabelschlüssel zu achten.

Fußanker
Fußanker

Der Fußanker ermöglicht das Unterstellen von Maschinenschuhen sowie das Anschrauben
von Nivellierelementen mit Gelenkfuß oder Teller von unten. Bei dieser sehr kostengünstigen Lösung (Drehteil) ist ebenfalls auf die maximal zulässige Flächenpressung zu achten.

Fußplatte flach
Fußplatte flach

Die Fußplatte ohne Tasche ermöglicht das Unterstellen von Maschinenschuhen auch in der Bauteilmitte. Ein Durchschrauben ist nicht möglich. Bei der Auslegung ist auf die maximal zulässige Flächenpressung zu achten.

ISOLOC UMS-Maschinenschuh
ISOLOC UMS-Maschinenschuh

Der UMS-Maschinenschuh der Firma ISOLOC ist mit einem Schwingungsdämpfenden
Element ausgestattet und in verschiedenen Baugrößen erhältlich. Es gibt zwei Möglichkeiten das Bauteil mit den Maschinenschuhen aufzustellen:
1. Der Maschinenschuh wird nur unter die eingegossene Fußplatte gestellt.
2. Das Bauteil wird durch die eingegossene Fußplatte und den Maschinenschuh
mit dem Fußboden fest verschraubt. Gegen Herunterfallen beim Transport sind die UMS-Maschinenschuhe am Bauteil fest fixiert.

Nivell DKPMaschinenschuh
Nivell DKPMaschinenschuh

Der DKP-Maschinenschuh ist mit einem Stecksystem ausgestattet und dadurch beim
Transport gegen Herunterfallen gesichert. Der Maschinenschuh in dieser Ausführung ist
nicht dazu geeignet fest mit dem Fußboden verschraubt zu werden. Das Stecksystem erlaubt eine einfache Montage und Demontage der Maschinenschuhe. Dieser Maschinenschuh kann in Verbindung mit dem weiter oben bereits erwähnten, kostengünstigen Fußanker verwendet werden.