Jeder Konstruktionswerkstoff hat eigene, spezifische Gestaltungsregeln. Die mineralgussgerechte Konstruktion erfordert Kenntniss der Werkstoffeigenschaften, des Fertigungsverfahrens und des Gießformenbaues. Diese gehören noch nicht im gleichen Maße zum breiten ingenieurtechnischen  Basis-Knowhow bei konventionellen Gestellwerkstoffen. Auch sind Erfahrungen bei der statischen, dynamischen und thermischen Auslegung von Gestellen aus Mineralguss bei potentiellen Anwendern wenig ausgeprägt. Die folgenden Seiten sollen einige Hinweise, Regeln und Richtlinien für eine werkstoffgerechte Gestaltung von Maschinengestellen aus Mineralguss vermitteln.