In Maschinen werden immer wirksamere Kühlschmierstoffe und andere Flüssigkeiten eingesetzt. Bei der Verwendung von Mineralguss als Maschinengestell ist deshalb die Frage nach der Beständigkeit gegenüber diesen Medien für den Maschinenbauer und -anwender wichtig. Seit Gründung von RAMPF Machine Systems ist Die Untersuchung und Optimierung der Medienbeständigkeit von EPUMENT-Mineralguss ein Hauptanliegen der Entwicklungstätigkeit.


Rostfrei

Im Gegensatz zu konventionellen Metallwerkstoffen für Gestelle rostet Mineralguss nicht. Damit lassen sich sowohl kostenaufwändige Korrosionsschutzmaßnahmen einsparen als auch die Anzahl der Versagensfälle von metallenen Funktionsflächen (Führungsbahnen, Anlageflächen) verringern.

Mineralgusswerkstoffe nehmen kein Wasser auf
Mineralgusswerkstoffe nehmen kein Wasser auf

Hydrophob

Die bei Zementbeton bekannten Quellerscheinungen aufgrund von Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe durch die in diesem Werkstoff vorhandenen Kapillaren sind bei hochwertigen, epoxidharzgebundenen Mineralgusswerkstoffen nicht bzw. nur in minimalem, für Genauigkeitsanforderungen an Werkzeugmaschinen nicht relevantem Umfang zu beobachten.

Mineralguss weist eine sehr gute Chemikalienbeständigkeit auf
Mineralguss weist eine sehr gute Chemikalienbeständigkeit auf

Chemische Beständigkeit

Die Chemikalienbeständigkeit von Werkstoffen wird über die Belastung der Oberfläche von Prüfkörpern unter extremen Bedingungen mit verschiedenen Prüfmedien ermittelt. Dabei wird die Veränderung der Shore-D-Härte nach DIN ISO 868 gemessen. Die Prüfungen werden bei Raumtemperatur in Anlehnung an DIN ISO 2812–1, Verfahren 2, durchgeführt oder je nach Kundenanforderung erweitert.